SUCHE

UEFA Champions League

920 Fans
News list item creator img

Kronen Zeitung

15.09.2021, 04:24

YOUNGSTER MIT HUMOR

Salzburger „werden jetzt mehr Elferschießen üben“

Valentin Snobe

Salzburgs Karim Adeyemi wurde zum Spieler des Spiels in Sevilla gewählt, über das 1:1 war der „Giftpfeil“ weniger froh. Sucic nahm das Strafstoß-Drama mit Humor ...


Karim Adeyemi ging in der ersten Halbzeit wie eine Rakete ab. Binnen 25 Minuten (!) holte der Giftpfeil drei Elfmeter heraus. Von denen Salzburg letztlich aber nur einen machte und damit die Chance liegen ließ, im ersten Gruppenspiel gleich den ersten Sieg, den bisher größten in der Eliteliga einzufahren. „Da habe ich schon gemischte Gefühle. Wir können aber auch zufrieden sein“, hielt der Neo-DFB-Teamstürmer fest. Adeyemi nahm auch dazu Stellung, dass er den ersten Elfer verschossen hatte, danach Teamkollege Luka Sucic ranließ: „Den zweiten wollte ich nicht schießen, da habe ich meinen Mitspielern vertraut!“ Sucic brachte die Bullen dann auch in Front.

Bild: AFP or licensors

„Stolz, aber ...“
Doch beim dritten Versuch scheiterte auch der in Linz geborene Kroate vom Punkt: „Wir werden jetzt mehr Elferschießen üben“, hatte der 21-Jährige mit dieser trockenen Aussage die Lacher auf seiner Seite. Nachsatz: „Ich bin mächtig stolz auf mein erstes Tor in der Königsklasse. Aber es ist schade, dass der zweite nicht reinging. Es war einfach ein völlig verrücktes Spiel.“ Und: „Wir haben wieder gesehen, dass wir jeden Gegner überraschen können!“